Ausbildung

Bewirb dich jetzt bei uns und beginne zum 01.09.2024 deine Ausbildung!

 

Pflegefachfrau / Pflegefachmann in der Altenpflege (w/m/d)  
Bereich: stationäre und ambulante Pflege
Ausbildungszeit: 3 Jahre
Ausbildungsstätte: Institut für berufsbildende Fachschulen und Lehrgänge e. V. Bautzen
Bewerberzeitraum: ganzjährig
Ausbildungsbeginn: ab 01.09.2024
Abschluss: Pflegefachfrau / Pflegefachmann in der Altenpflege
Ausbildungsvertrag / Vertragspartner: Pflege- und Therapieeinrichtung Sohland a. d. Spree gGmbH, Ausbildungsvergütung
Wir bieten: eine attraktive Ausbildungsvergütung mit Feiertags-, Wochenend- Nachtzuschlägen sowie weitere Vergünstigungen • ein modernes und innovatives Arbeitsumfeld • eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit • gute fachliche Betreuung in der praktischen Ausbildung • betriebliche Gesundheitsvorsorge • Zuschuss zur Altersvorsorge
Dein Profil: Realschulabschluss oder eine abgeschlossene Ausbildung zum Krankenpflegehelfer oder Sozialassistenten • Bereitschaft zum Lernen und selbstständigem Arbeiten • verantwortungsvolle und freundliche Einstellung • zuverlässig, engagiert, teamfähig, mit Liebe zum Beruf und zu den Menschen

Meine Fragen kann ich hier loswerden: Telefon (035936) 334-0
Meine Bewerbung sende ich als PDF-Dokument an: info(at)pflegeheim-sohland.de

Die vertrauliche Behandlung Ihrer Bewerbung ist für uns selbstverständlich. Informationen zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie HIER.

Bitte beachten: Im Jahr 2020 wurde die Generalistik in der Pflegeausbildung eingeführt. Danach gibt es keinen Unterschied mehr im Berufsabschluss und in der Bezeichnung der Ausbildungsberufe Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Altenpflege. Alle Auszubildenden erhalten zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung, in der sie einen Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung wählen. Auszubildende, die im dritten Ausbildungsjahr die generalistische Ausbildung fortsetzen, erwerben den Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“. Weitere Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit finden Sie HIER.


 Nach oben
 Zurück
 Seite drucken